Künstlermaterial: Was brauche ich wirklich?

Material

Künstlermaterial einkaufen ist wundervoll, doch die reiche Auswahl kann durchaus zur Qual werden. Viele Angebote locken und am Schluss geben wir oft mehr Geld aus als geplant. Haben wir überhaupt das richtige, das nötige oder viel zu viel gekauft?

Hier erfahrst du, welches Material du in welchem Seminar brauchst. Bitte besorg dir alles Material vor Beginn des Seminars und nimm es am ersten Tag mit.

Damit du neben unseren Kaufempfehlungen selbst einen informierte Wahl treffen kannst, haben wir hier ein paar Tipps für zusammengestellt, an denen du dich orientieren kannst:

 

Qualität von Künstlermaterial

Es gibt drei Kategorien von Künstlermaterial. Das gilt für Farben, Pinsel und Papier gleichermaßen: Schulmaterial, Studienmaterial und Künstlermaterial. Das ist auf dem Material angegeben, auch in anderes Sprachen, z.B.: School/Ecole/Hobby, Etudes/Study/Studio, Artist/Artiste/Artisti.

Schulmaterial

Schulmaterial ist am billigsten und hat die schlechteste Qualität. Das sind die Farben aus dem Büromarkt, mit denen wir wahrscheinlich als Kinder gemalt haben. Besonders schrecklich ist der rote Dürerhasen-Block und der „Deckmalkasten“ aus der Schule. Typische Marken sind Jolly, Pelikan und die Hausmarken der Büromarkt-Ketten. Davon lassen wir jetzt die Finger.

Studienmaterial

Studienmaterial liegt im mittleren Preissegment und hat mittlere Qualität. Es ist für unsere Zwecke ausreichend. Gute Marken sind hier die Boesner Hausmarke oder Lukas.

Künstlermaterial

Künstlerfarben sind am besten aber auch am teuersten. Normalerweise merkt man den Unterschied erst, wenn man viel Erfahrung mit Studienmaterial gesammelt hat. Wenn du dir allerdings das Beste gönnen willst, sind Künstlerfarben deine Wahl. Gute Premium-Marken sind u. A. Schmincke oder Winsor & Newton.

Welche Farben soll ich kaufen?

Auf deinen Tuben und Tiegeln stehen die Namen der Farben. Diese können die konkreten Pigmente bezeichnen oder reine Phantasienamen sein, z. B. „Saftgrün“, „Himmelbau“ oder „Rosenrot“. Diese variieren von Hersteller zu Hersteller. Pigmentnamen dagegen bezeichnen Substanzen, die immer gleich sind.

Das ist in etwa wie „Kamillentee“ (Drin ist Kamille) und „Gute-Nacht-Tee“ (Der Name bezeichnet ein Wirkung; Keiner weiß, was drin ist). Wir empfehlen, sich an die Pigmentnamen zu halten. So bist du nicht an Produkte einzelner Hersteller gebunden und kannst die Farben tiefer kennen lernen.

Du brauchst nicht superviele Farben. Besser ist, wenn du eine überschaubare Zahl an Pigmenten so gut kennen lernst, dass du alle gewünschten weiteren Farben daraus mischen kannst. Wenn du dir dieselben Pigmenten in unterschiedlichen Farbarten (Aquarell, Acryl...) besorgst, gelingen auch Mischtechniken besser.


Material für unsere Seminare

Für die meisten Seminare reicht unsere analoge oder digitale Basisausstattung.

Nur für die Seminare „Basis Illustrationstechniken“ und „Maltechniken“ brauchst du extra Material.

Benötigte Software ist in der jeweiligen Seminarbeschreibung aufgelistet.

 

Analoge Basisausstattung

Material analog

Die Links führen zu von uns empfohlen Produkten auf architekturbedarf.de. Du kannst natürlich auch vergleichbare Produkte anderswo kaufen. Gute Geschäfte für Künstlerbedarf sind Boesner und Gerstaecker.

 

Nach oben


 

Digitale Basisausstattung

Material digital

  • MacBook Pro oder PC-Laptop
  • mit im Seminar verwendeter Software siehe jeweilige Seminarbeschreibung (bitte keine alternative Freeware).

Adobe CC System-Anforderungen

Adobe CS6 System-Anforderungen

Corel Painter System-Anforderungen

Die gratis Testversion von Corel Painter ist 30 Tag gültig. Wenn du die Testversion am ersten Seminartag aktivierst, kommst du damit bis zum Seminarende durch.

Nur in „Analog/digital –freie Wahl“-Seminaren: Optional iPad oder Tablet mit einer Zeichen-App wie z.B. Procreate oder Autodesk Sketchbook .

 

Nach oben


 

Analog/digital – Freie Wahl!

Komm mir analoger oder digitaler Basisausstattung, je nachdem, womit du lieber arbeitest.

In einigen Seminaren kannst du zwischen analoger oder digitaler Basisausstattung wählen. Du arbeitest optional analog mit Stift und Block oder digital mit Pen-Computer oder Tablet. Du kannst auch während einem Seminar oder Paket von analog auf digital wechseln oder umgekehrt.

In diesen Seminaren werden gestalterische Skills und keine Software-Kenntnisse vermittelt. Arbeite nur mit Tablet-Computer, wenn du ihn sicher selbstständig bedienen kannst.

 

Nach oben


 

Ausstattung Basis Illustrationstechniken

Material illu basistechniken

Analog Basisausstattung zzgl:

Von der Spitze des Pinsels dürfen keine Haare abstehen.

NICHT kaufen: Borstenpinsel, Malerpinsel, Chinesischen Kalligrafie-Pinsel, Schulpinsel!

 

Nach oben


 

Ausstattung Maltechniken

Material Maltechnik

A3 Aquarellblock (matt, rundum gummiert, mindestens 300 g/m2)

Du kannst Basis-Sets oder einzelne Tuben/Tiegel kaufen. Wenn du Farben einzeln kaufst, nimm die Folgenden:

Ultramatinblau, Primärgelb, Kadmium Rot (oder Karminrot), Cyan, Magenta, 2 Tuben Weiss

Wenn noch Geld übrig ist, kauf auch diese:

Sienna natur (oder lichter Ocker), Umbra natur, Umbra gebrannt (oder Vandyck Braun), Indigo Blau, (oder Burnt Umber), Pthalo Grün, Zinnober Rot

Aus diesen Pigmenten kann man alle weiteren Farben mischen, vor allem Grün- , Orange- und Violett-Töne.

 

Nach oben